openBIM bezeichnet den offenen modellbasierten Datenaustausch – also Austausch von Modellen aus den unterschiedlichen Disziplinen, die mit jeweils anderen Softwarelösungen erstellt wurden.

Das Grundkonzept dahinter sind Referenzmodelle: Der Architekt erstellt zuerst ein Architekturmodell, das er per IFC weitergibt. Dabei filtert er den Export je nach Empfänger, damit z.B. der Tragwerksplaner Fenster/Türen, also nur die Öffnungen,erhält.Der Tragwerksplaner öffnet oder refernziert das Architekturmodell in seiner Software und arbeitet an seinem Modell die Tragwerksstruktur aus.

Der Haustechniker öffnet oder referenziert das Architekturmodell und erstellt auf Grundlage der Räume, Ausrichtung, etc. die Haustechnik.

Die Planer geben nun ihrerseits ihre Planungen als eigene Modelle wieder als IFC-Datei ab. Somit ist jeder der Beteiligten für seine Planung verantwortlich.

Der Architekt (oder jemand anderes) kann nun die unterschiedlichen Modelle in einer Software zusammen laden und so Kollisionen (z.B. Haustechnik durchdringt Wände) erkennen lassen. Die daraus resultierenden Arbeitsaufträge können die Planer wieder in ihrer Software in ihrem Modell fertigen. Danach werden neue Referenzmodelle erstellt und wieder zusammen miteinander verglichen.

Veranstaltungen

 

Seminar: Basiswissen BIM

Mit regelmäßigen Terminen!

Nächster Termin: 13.02.2019

Zu den Terminen und Inhalten...

 


Weitere Veranstaltungen

069 153 223 800

Die Planungsmethode BIM

Entscheidend bei der Planungsmethode BIM ist die Planung der Planung mit BIM und der Einsatz der richtigen Software.

Beratung

Datenbank

Simulation